Panoramawand Kaiser-Wilhelm-Denkmal

2018 ÔÇô Kunde: Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL)

Mit der Wiederer├Âffnung des Kaiser-Wilhelm-Denkmals in Porta Westfalica popup: yes am 8. Juli 2018 halten Illustrationen von mir Einzug in die neu errichtete Ringterassenausstellung.

Foto ┬ę Peter Bastian Architekten BDA
Foto ┬ę DPA/ Friso Gentsch

Wie bereits beim Ausstellungsprojekt "IMPERIUM KONFLIKT MYTHOS popup: yes" habe ich auch hier wieder mit Dr. Ulrich Hermanns Ausstellung Medien Transfer GmbH popup: yes zusammengearbeitet.

Mein Beitrag zur Ausstellung beim Kaiser-Wilhelm-Denkmal sind ├╝ber zwei Dutzend Illustrationen f├╝r eine Panoramawand die auf mehreren Stationen Szenen der lokalen Geschichte darstellt.

Urspr├╝nglich war auch eine Kolorierung durch mich angedacht, jedoch konnte ich selbst diese aus terminlichen Gr├╝nden nicht mehr verwirklichen. Die kolorierten Szenen im Folgenden sind daher unvollendete Farbvorschl├Ąge die so nicht in der Ausstellung zu sehen sind.

Die Szenen im Einzelnen, teilweise mit urspr├╝nglichen Versionen und Farbvorschl├Ągen:

Anm.: Weitere Bildbeschreibungen folgen

Dinosaurier, final (sw): Ein "Wiehenvenator albati" in einer urzeitlichen Landschaftskulisse des Mitteljura.

Durchgangstal; links final (sw), rechts mit Farbentwurf: Gletscherzunge die sich ├╝ber den R├╝cken des Wittekindbergs erstreckt und Mor├Ąnenmaterial im Vordergrund.

Steilwand; links final (sw), rechts mit Farbentwurf: Steilwand am Jakobsberg die die Schiefstellung der Gesteinsschichten und ihre unterschiedliche Schichtabfolge erkennen l├Ąsst.

Landschaftswandel, final (sw): Naturbelassener Buchenmischwald mit mittelalterlichen Bauern beim Holzabschlag.

Jungsteinzeitliche Besiedlung; links final (sw), rechts mit Farbentwurf.

Wittekindsburg, final (sw): Bildumriss Laubkante, h├Âlzerner Palisadenwall mit Wachposten aus vorr├Âmischer Eisenzeit. R├Âmerlager (sw), in der urspr├╝nglich von mir angedachten Darstellungsform als ganzheitliches Bild; inkl. Farbentw├╝rfen in Detail-Ansichten. R├Âmerlager, final (sw). Karl der Gro├če in Minden, final (sw): Karl der Gro├če zu Pferde mit einem fr├Ąnkischen Gesandten der die Ernennungsurkunde f├╝r das F├╝rstbistum Minden in den H├Ąnden h├Ąlt. Sandsteinbruch, erste Version (sw): In dieser ersten Version domiert die abenteuerliche Weise wie die Bl├Âcke den Hang herunter gerollt werden. Sandsteinbruch, final (sw): Sog. "Steinbrecher" um 850 brechen Porta-Sandstein in groben Bl├Âcken aus einem Steinbruch.

Schalksburg; links erste Version (sw), rechts final (sw): Bernhard II. von Sachsen und Kaiser Heinrich III. streiten sich ├╝ber die verweigerte Gefolgschaft Bernhards.

Mittelalterlicher Hohlweg, final (sw). Margarethenkapelle, final (sw): Bildumriss Laubkante.

Kreuzkirche; links erste Version (sw), rechts final (sw).

Kohlegruben, final (sw). Neuzeitlicher Verkehr, final (sw).

Garnisionsstadt Minden; links: erste Version (sw), rechts: final (sw).

Zigarrenkistenfabrik, final (sw).

Glasfabrik Porta Westfalica; links: erste Version (sw), rechts: final (sw).

Dampflokomotive, final (sw). Gleisbau, final (sw). H├╝ttenwerk, final (sw).
Grube Georg; oben links: erste Version (sw), oben rechts: final (sw), unten: erste Version mit Farbentwurf. Kettenbr├╝cke, final (sw). Bau des Denkmals, final (sw). Bismarcks├Ąule, final (sw). Schlageter Denkmal, final (sw).

KZ-Au├čenlager; links: erste Version (sw), rechts: final (sw).

R├╝stungsstollen, final (sw).

Sprengung des R├╝stungsstollens; links: final (sw), rechts: erste Version mit Farbentwurf.

Modernes Verkehrswesen, final (sw).

Stadt Porta Westfalica; oben: erste Version (sw), unten links: final (sw), unten rechts: finale Version mit Farbentwurf.

Vogelparadies Porta Westfalica, final (sw). Strukturwandel, final (sw). Jahrhundertfeier, final (sw).

Illustrationen Hendrik Berends ┬ę Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL)